Ratgeber RADICO Pflanzen Haarfarbe

Wie lange hält die Farbe?

Die Farbe hält für ca. 4 Wochen, je nach Haarbeschaffenheit & Haarlänge. Du siehst die Farbe aber auch nach längerer Zeit noch, wenn auch nicht in der anfänglichen Intensität. Erst wenn der Ansatz nachgewachsen ist, muss wieder getönt werden. Hier hat man zeitlich etwas mehr Spielraum, da sich der Ansatz nicht ganz so hart von den getönten Haaren abgrenzt wie bei chemischen Färbungen.

Wie funktionieren die RADICO Pflanzen Haarfarben eigentlich?

Diese langanhaltenden Tönungen färben besonders schonend, da sie nur in die äußere Schuppenschicht des Haares eindringen und sich als schützender Film um jedes Haar legen.

Die natürlichen Farbpigmente Deines Haares schimmern durch die Pflanzenfarbe hindurch. Hierdurch erhält jeder seine ganz individuelle Farbgebung und Deine natürliche Haarstruktur bleibt komplett erhalten. Der endgültige Farbton entsteht somit durch das Zusammenspiel Deiner Ausgangshaarfarbe + Haarstruktur und der gefärbten Nuance.

Somit ist jedes Farbergebnis einzigartig!

Feineres oder sehr helles Haar nimmt die Farbe sehr viel schneller bzw. intensiver an als dickeres und/oder dunkleres Haar. Um sicherzugehen, dass die Farbe Deinen Vorstellungen entspricht, wird immer eine Test-Färbung mit einer Probe-Strähne empfohlen.

Chemische Haarfarben hingegen entziehen dem Haar, vereinfacht ausgedrückt, die natürlichen Farbpigmente und ersetzen diese durch synthetische. Die natürlichen Farbpigmente des Haares haben auch eine stabilisierende Wirkung, weswegen wiederholt chemisch gefärbtes Haar schnell trocken und brüchig wird.

Woraus bestehen die Tönungen?

Die RADICO Pulver Haarfarben sind Mischungen aus fein vermahlenen, farbgebenden Pflanzenstoffen.

Sie bestehen zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen wie Henna, verschiedenen Kräutern und Früchten.

Haben diese Färbungen zusätzlich auch eine pflegende Wirkung?

Ja, ganz nebenbei kräftigen die Pflanzen Haarfarben das Haar und sorgen außerdem für mehr Glanz und Volumen.

In welcher Form und in welchen Nuancen gibt es diese Färbungen?

Insgesamt sind 24 verschiedene Farb-Nuancen als Pulver von RADICO erhältlich.

Weiterhin sind alle Farben untereinander mischbar, wodurch viele weitere Nuancen möglich sind.

Ist die Färbung auch auf zuvor chemisch gefärbtem Haar anwendbar?

Ja, grundsätzlich kannst Du die Pflanzen-Haarfarbe auch auf chemisch gefärbtem Haar anwenden.

Erfahrungsgemäß sollten mindestens 4 Wochen seit der letzten chemischen Färbung vergangen sein.

Unbedingt empfohlen ist hier das Färben einer Probesträhne, um das Färbeergebnis zu bestimmen und um Fehlfärbungen, die auf zuvor chemisch behandeltem Haar auftreten können, zu vermeiden.

Ist eine Aufhellung möglich?

Nein, es ist keine Aufhellung möglich.

Wieviele Packungen benötige ich?

Kurzes Haar: 20 g bis 30 g

Schulterlanges Haar: 40 g bis 60 g

Langes Haar: 70 g bis 100 g

Wie sind die Tönungen anzuwenden?

1. Wasche Dein Haar vor der Anwendung (vorzugsweise mit natürlichem Shampoo ohne Silikone). Das Haar sollte frei von Ölen, Gelen oder Stylingprodukten sein, nur so kann sich die Farbe gut am Haar anlagern.

2. Verrühre das Pulver mit Wasser (Temperatur ca. 60°-70°) zu einer Joghurt-ähnlichen Konsistens (benutze hierfür keine Schüssel oder Löffel aus Metall).

3. Lasse die Masse etwas abkühlen und verteile sie Strähne für Strähne auf das noch feuchte Haar.Decke die Haare mit der beiliegenden Wärmehaube ab und wickel gerne zusätzlich ein Handtuch um den Kopf. Wärme intensiviert den Färbevorgang.

4. Lasse die Farbe mind. 60 - 90 Minuten auf Dein Haar einwirken (wenn gewünscht darf die Farbe bis zu 3 Std. auf dem Haar bleiben) und wasche danach Dein Haar gründlich aus.

Wie lange muss die Färbung einwirken?

60 – 90 Minuten, nach Wunsch bis zu 3 Stunden.

Kann ich durch mehrere Anwendungen die Farbintensität verstärken?

Ja, die Farbintensität kann durch mehrere Färbungen in kürzeren Abständen intensiviert werden.

Da sich Pflanzenfärbungen durch die Einwirkung von Sauerstoff noch nachträglich stabilisieren, sollten zwischen zwei Tönungen mindestens 12 Stunden vergehen, besser 24 Stunden. Danach kann gerne weitergefärbt werden.

Sind die Farben untereinander mischbar?

Ja, alle Farben sind mischbar.

Können auch Strähnchen gefärbt werden?

Ja! Du kannst auch ganz natürliche Farbreflexe in eine bereits gefärbte Nuance oder auch in die Naturhaarfarbe setzen.

In hellblondes Haar kannst Du mit roten Strähnen leuchtende, korallenfarbene Effekte setzen.

In mittel- bis dunkelblondes Haar zauberst Du mit roten Strähnen rubinrote Nuancen.

Bei hellbrauner Naturhaarfarbe können mit roten Strähnen dunke, mahagonifarbene Akzente gezaubert werden.

Die Einwirkzeit entspricht der üblichen Dauer der Tönung.

Wie finde ich die für mich geeignete Nuance?

Deine Ausgangshaarfarbe bestimmt, welche Nuancen geeignet sind.

Deine Haardicke bestimmt, welche Einwirkzeit Du benötigst.

Da das Färbeergebnis bei Pflanzen Haarfarben je nach Haartyp unterschiedlich ausfallen kann, ist es im Zweifel ratsam, zur Bestimmung des natürlichen Farbtons und der Haarstärke den Friseur zu Rate zu ziehen. Das Färben einer Probesträhne ist grundsätzlich empfehlenswert.

Tönung auch während der Schwangerschaft?

Ja, während der Schwangerschaft und auch unter 16 Jahren kann bedenkenlos getönt werden.

Geeignet auch bei grauem Haar?

Ja, die Farben sind zum Tönen grauer Haare geeignet und decken auch gut ab. Hier kann man das die Paste gerne etwas dicker machen.

Was kann man tun, wenn das Ergebnis nicht den Vorstellungen entspricht?

Um Fehlfärbungen zu vermeiden wird grundsätzlich dazu geraten, eine Probesträhne zu färben. Sollte das endgültige Farbergebnis trotzdem anders ausfallen als erwünscht, kannst Du nach frühestens 12 Stunden noch einmal mit derselben oder einer anderen Nuance überfärben.

Die Farbe ist zu schwach oder kaum zu sehen? Dann kannst du durch mehrmaliges Färben die Farb-Intensität steigern - warte aber mind. 24 Std. mit der nächsten Färbung, da sich die Farbe bis Mitte des nächsten Tages durch den dann über einige Stunden stattgefundenen Kontakt mit Sauerstoff noch etwas verstärken kann. Dann siehst Du das Endergebnis und kannst überlegen, ob und wann Du nochmal färben möchtest. Eventuell ist es auch ratsam eine etwas dunklere Nuance als die von dir zuvor verwendete zu testen.

Grundsätzlich kannst Du mit Pflanzenfärbungen Deine Haarfarbe verändern, aber die Veränderung ist nicht so stark wie bei chemischen Produkten, da Deine Naturhaarfarbe immer noch durchscheint. Hierdurch erhält jeder seine ganz individuelle Haarfarbe.

Woran kann es liegen, wenn mein Haar die Farbe nicht annimmt?

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum das Haar die Färbung in Einzelfällen nicht annimmt, bzw. erst nach 2-3 Anwendungen die gewünschte Farbintensität erreicht ist.

Bei gesundem Haar mit einer besonders intakten, glatten Oberfläche kann es vorkommen, dass die Farbpigmente keinen Halt finden und sich somit nicht anlagern konnten.

Ein weiterer Grund könnte sein, dass Du vor der Färbung filmbildende Produkte (z.B. Haarfestiger, Haarspray) oder silikonhaltige Haarpflegeprodukte verwendet hast. Durch diese Produkte bildet sich eine glatte Schicht auf dem Haar, welche das Anlagern der Farbe verhindern kann. (Silikon erkennst Du in der Inhaltsstoffliste unter Begriffen mit der Endung „-cone“, z.B. „Dimethicone“.)

Zusatz von MISS BIO: Als ich von chemischen Färbungen auf natürliche Pflanzenhaarfarben umstieg, war nach der ersten Färbung eigentlich nichts zu sehen. Es war in meinem Fall nötig eine etwas dunklere Nuance zu wählen und mehrmals (3 mal) zu färben, bis ich die gewünschte Farbintensität erhielt. Hat man aber einmal die gewünschte Intensität, hat man lange Freude mit der Farbe und kann mit der nächsten Tönung warten, bis der Ansatz nachgewachsen ist.

Du hast noch Fragen? Dann melde Dich immer gerne bei mir!
Ich persönlich nutze diese Haarfarben selbst und kann mit etwas Erfahrung dienen ;)

Deine Saskia von MISS BIO